Schnipp Schnapp Distel ab

Euch ist vielleicht aufgefallen, dass im Dreiecksbeet meterhoch die Disteln wachsen. So mancher Gärtner mag die Nase gerümpft haben, denn Disteln gelten als Unkraut und sind damit äußerst unbeliebt. Wir haben sie im Beet aber unbedingt gewollt, denn wie ihr wisst wollen wir mit unseren Beeten nicht nur schöne Orte für Rheinhausen schaffen, sondern wollen auch einen Beitrag dazu leisten, die Artenvielfalt auch in Rheinhausen wieder zu verbessern. Disteln, wie die gemeine Eselsdistel sind für unsere Mission bestens geeignet, denn die blauen oder lila Blüten sind ein Magnet für viele Insekten, wie Tagfalter, Wildbienen, Wespen oder Käfer, die hier Nektar oder Pollen finden , die der Ernährung dienen und für den Fortbestand sorgen 🌸🦋🌺🐝🐞

Ende Juli ging es den Disteln aber erstmal an den Kragen, denn ihre Pollen sind gut verteilt und die Mutterpflanze wird nicht mehr gebraucht. Es bedurfte einer ausgefeilten Technik den stacheligen und piksigen Insektenmagneten Herr zu werden, aber eine paar mutige aus unserer Truppe haben sich gefunden. 💚👩🏼‍🌾👨‍🌾💚 Also trotz stacheliger Beetpflege, wir lieben die Disteln und freuen uns jetzt schon auf die Blüten und ihre Besucher unserer Unkrautwunder im nächsten Jahr.

Wenn Du auch Spaß am gemeins amen gärtnern hast und Du Lust hast inspirierte, gleichgesinnte Rheinhauser*innen zu treffen, melde Dich unter bienenweiden@du-bist-rheinhausen.de. Wir freuen uns immer über Zuwachs.

 

Dreck Weg Tag am 16. Juli 2022

Ferienzeit ist Urlaubszeit 😎🌞🏖🍦

Das gilt auch für unser Dreck Weg Team bei Du bist Rheinhausen. Weil der Müll auf Rheinhausens Strassen natürlich keinen Urlaub macht

-ganz im Gegenteil, vielleicht sogar eher seine Hochsaison feiert – 😏

fand gestern trotzdem wie geplant unsere Juli Dreck Weg Aktion statt. 💚💪💚 Wir haben uns in einem kleinen aber feinen Trüppchen erneut an einem Markt Samstag direkt am Marktplatz versammelt, um dem Müll, der die Freude über die herrliche Sommer Sonne trübt, unermüdlich den Kampf anzusagen. Und natürlich, gibt es nur Erfolgsmeldungen zu verkünden:

5 Säche Müll weniger auf den Straßen ab Marktplatz Richtung Moerser Strasse, die absolut zuverlässig gegen 12 Uhr von den Wirtschaftsbetrieben am vereinbarten Standort abgeholt wurden. Die Planung hat wieder hervorragend geklappt 😍 Dankeschön!!!

Dieses Mal haben wir außerdem großartige Unterstützung von den Herren von “Junges Duisburg” erhalten. Vielen lieben Dank an Euch und alle anderen Helfer*innen. 🙏💚 Im August findest dann keine Dreck Weg Aktion statt. Das bedeutet, wir sehen uns erst zum alljährlichen Rhine Clean Up am 10. September 2022 am Rhein wieder. Weitere Infos dazu folgen hier auf unserer Homepage. 💚 Bis dahin, genießt den Sommer 😎🌞

Wir starten neu bei Instagram

Ihr wundert Euch?

Wir haben uns auch gewundert, als es von Instagram plötzlich hieß unser „[…] Konto sei deaktiviert, da ein verknüpftes Facebook Konto gegen die Gemeinschaftsstandards oder Nutzungsbedingungen […]“ verstößt. Nachdem wir versucht haben bei META eine Aktivierung zu erwirken und das nicht erfolgreich war, haben wir uns einige Wochen Zeit genommen und überlegt, wie wir mit dieser Situation umgehen wollen.

Was sind die Alternativen? Auf Instagram als Kommunikationskanal mit Euch verzichten? Die Negativschlagzeilen zum Umgang mit Datenschutz bei META lösen natürlich auch bei uns und unseren aktiven Mitstreiter*innen immer wieder Diskussionen zur Nutzung von Social-Media-Kanälen aus. Wo es Alternativen gibt, haben wir bereits begonnen zu anderen Providern zu wechseln.

Für Instagram sehen wir derzeit allerdings keine Alternative. Viele von Euch nutzen den Social Media Kanal und der persönliche und positive Austausch mit Euch hat uns immer viel Energie gegeben unsere Vision für unseren Stadtteil weiter zu verfolgen. Wir haben uns also entschieden, dass wir uns auch in Zukunft hier mit Euch austauschen und mit Informationen rund um Du bist Rheinhausen und unsere Arbeit versorgen wollen.

Wir lassen uns also von so einer Kleinigkeit wie einer Kontodeaktivierung nicht aufhalten, sind mutig und starten einen neuen Kanal mit noch mehr Liebe und Leidenschaft für Rheinhausen. Wir setzen also darauf, dass Euch immer noch gefällt was wir tun, ihr unserem neuen Kanal folgt und Teil unserer Du bist Rheinhausen Bewegung bleibt.

Wir freuen uns auf Euch !

#dubistrheinhausen #rheinhausenliebe♥️ #duisburgrheinhausen #rheinhausenkannmehr #gemeinsamgestalten

18. Juni 2022 Beetpflege Dreiecksbeet

Den heißen Temperaturen zum Trotz haben wir uns Samstagmorgen mit Wasserkanistern bewaffnet, für uns und für die Pflanzen, am Dreiecksbeet Duisburger /Ecke Moerser Straße getroffen.

Staudenpflege und Unkraut jäten standen auf dem Programm, ein bisschen Quatschen und dabei die herrliche Blütenpracht im Juni genießen. Einige Blumen mussten zwar geschnitten werden, waren aber zu schade für den Müll und machen sich nun noch prächtig in der Vase zuhause, Rosmarin wurde geerntet und die Fruchtstände der Tulpen aus dem Frühjahr sind ebenfalls ein schöner Schmuck für Zuhause. Außerdem stellten wir fest wie schön es summt und brummt. Das Insektenhotel wird von den verschiedensten Summchen sehr gut angenommen und wir freuen uns über den Einzug jedes neuen Bewohners.

Außerdem gab es von den fachkundigen Gärtner*innen wieder einiges zu lernen und man (und Frau auch) ist nach der Aktion immer etwas klüger als vorher 😉

Einzig das fehlende Gießwasser bei so einer Hitze macht uns Kopf zerbrechen und Eure Mithilfe wird hier dringend benötigt. Falls Ihr in der Nähe des Beets wohnt und mit Gießwasser unterstützen wollt oder selbst Gießen könnt, dann meldet Euch unbedingt unter: bienenweiden@du-bist-rheinhausen.de.

Wir wünschen Euch viel Freude am Junibeet. 🐝🌻🌼🌸🐞🦋💚 auch im Juli 😉

Warum Zigarettenstummel so schädlich für die Umwelt sind

Schon gewusst?

Bei unseren Dreck-Weg-Aktionen sammeln wir jedes mal unendlich viele achtlos weggeworfene Zigarettenkippen, und immer wieder stellt sich in Gesprächen mit Rheinhauser*innen heraus: Vielen ist gar nicht klar, wie schädlich diese Kippen für das Grundwasser, Fische und andere Organismen sind. Daher hier mal kurz und knapp zusammengefasst ein paar Fakten:

  1. Kippenfilter bestehen aus Kunststoff der sich in der Natur zu Mikroplastik zersetzt;
  2. Eine einzige Kippe verseucht in der Natur ca. 40 l Grundwasser;
  3. Kippenfilter enthalten eine Reihe von Giftstoffen, von denen die meisten schon mit einem Regenguss ins Grundwasser gelangen;
  4. Jedes 3. Stück Müll in unseren Ozeanen ist ein Zigarttenfilter

(Quelle: www.rhinecleanup.org)

Also ihr Lieben, macht die Zigarettenstummel aus und entsorgt sie im Abfalleimer oder wie wäre es mit einem Taschenaschenbecher?! Hier haben wir zudem noch ein paar Lösungen zusammengefasst, um unsere Umwelt von Kippen zu befreien.  

Dreck Weg Aktion 14. Mai 2022

10 Müllsäcke, 1 Fahrrad, 1 Fußgänger Ampel und insgesamt 50 kg Abfall

das war die Ausbeute unserer kleinen aber motivierten Truppe, die sich am Samstag, den 14. Mai bei unserer letzte Dreck Weg Aktion rund um den Körnerplatz. Darunter die üblichen Durstlöscherpäckchen, Verpackungen über Verpackungen, unzählige Kippen, Masken und Kronkorken. Unter den Kuriositäten, die auch dieses Mal wieder dabei waren, ging der 1. Platz dieses Mal an das grüne Männchen einer Fußgängerampel🥇💚🏆

Sehr gefreut haben wir uns auch über die Teilnahme von Schüler*innen der Green Gesamtschule! Gerne beim nächsten mal wieder:-)  Wie nach jedem Dreck Weg Samstag ist unser Fazit: Auch, wenn wir eine kleine Gruppe waren, hat es sich gelohnt! Gemeinsam MACHEN gibt Energie und es macht Spaß sich mit Gleichgesinnten für Rheinhausen einzusetzen.

An dieser Stelle möchten wir erneut erwähnen, dass ohne den unermüdlichen Einsatz der Offensive für ein Sauberes Duisburg e. V. und den Wirtschafsbetrieben Duisburg diese Aktionen gar nicht möglich wären. Wir Danken von Herzen.

 

Warum es Sinn macht, sich für jedes weggeworfene Bonbonpapier zu bücken

Diejenigen von Euch, die schon mal bei einer Dreck Weg Aktion von uns dabei waren oder die Kommentare im Nachhinein auf Social Media gelesen haben, kennen diese Worte: “Morgen sieht es wieder genauso aus wie vorher” oder “das lohnt sich nicht!” oder “Wieso soll ich den Müll von anderen Leuten wegräumen?”.

Solche Sätze bekommen wir  bei unseren Dreck Weg Aktionen so oder so ähnlich, neben sehr viel lobenden, anerkennenden und dankbaren Worten, immer wieder gesagt. Was ich vor allem aus diesen Worten raushöre, ist der Frust, dass Rheinhausen so vermüllt ist. Und obwohl unsere Dreck-Weg-Aktionen mittlerweile wirklich viel Spaß machen und auf so viel positive Resonanz stoßen, sind diese Sätze demotivierend.

Die Anerkennung für das, was wir tun, bleibt bei diesen Rheinhauser*innen aus. Neben ganz viel Begeisterung und Zufriedenheit macht sich dann tief in mir auch wieder Frust breit. Ein Frust, den wir glaube ich alle kennen und auch alle gemeinsam haben. Wir sind enttäuscht darüber, dass unser Rheinhausen so vermüllt wird und fühlen uns hilflos bei der Frage, wie dies zukünftig nachhaltig verändert werden kann. Genau dieser Frage haben wir uns vor 3 Jahren bei Du bist Rheinhausen auch gestellt. Und unsere Antwort darauf war und  ist:

“Sollte – Könnte – Müsste – Hätte – MACHEN!”

Unsere Dreck-Weg-Mach-Tage waren geboren! Der Frust, den wir alle spüren, führt oft und in erster Linie zu den üblichen Schuldzuweisungen. Uns geht es aber nicht um Schuldzuweisungen, denn es wurde und wird genug Energie darauf verschwendet. Wenn wir wirklich etwas verändern wollen, kommen wir damit nicht weiter, mit dem Finger auf die anderen zu zeigen und die Schuldigen zu suchen, denen wir dann die Verantwortung zuschieben können, wofür wir doch letztlich alle die Verantwortung tragen.

Die Schuldigen werden gesehen in den Schülern, Rauchern, Hundebesitzern, McDonalds Liebhabern, den Wirtschaftsbetrieben, der Stadt Duisburg, dem Bürgermeister und und und… Die Liste ist lang. Aber geht es hier wirklich um Schuld? Wir finden nicht! Uns geht es bei  Du bist Rheinhausen um Verantwortung! Wer ist bereit, Verantwortung für Rheinhausen zu übernehmen?

Dem ein oder anderen kommt es vielleicht wie Sisyphus Arbeit vor, die Straße vom Müll zu befreien. Aber das ist es nicht, wenn das Ziel ist, in die Eigenverantwortung zu kommen und gemeinsam mit vielen anderen Mitstreiter*innen bei Du bist Rheinhausen das Gefühl von Ohnmacht und Hilflosigkeit hinter sich zu lassen und gemeinsam etwas zu verändern. Es gibt dazu eine sehr schöne Geschichte, die ich an dieser Stelle erzählen möchte.

Es war einmal ein alter Mann, der jeden Morgen einen Spaziergang am Meeresstrand machte. Eines Tages sah er einen kleinen Jungen, der vorsichtig etwas aufhob und ins Meer warf.

Er rief: „Guten Morgen. Was machst du da?”

Der Junge richtete sich auf und antwortete: „Ich werfe Seesterne ins Meer zurück. Es ist Ebbe, und die Sonne brennt herunter. Wenn ich es nicht tue, dann sterben sie.”

„Aber, junger Mann”, erwiderte der Alte, „ist dir eigentlich klar, dass hier Kilometer um Kilometer Strand ist. Und überall liegen Seesterne. Du kannst unmöglich alle retten, das macht doch keinen Sinn.”

Der Junge hörte höflich zu, bückte sich, nahm einen Seestern auf und warf ihn lächelnd ins Meer:

„Aber für diesen Einen macht es Sinn!”

 

Und so wie mit den Seesternen ist es doch auch irgendwie mit dem Müll. Jeder Strohhalm, jedes Durstlöscher Päckchen, jeder Zigarettenstummel, der nicht mehr in der Natur und auf den Straßen rumfliegt, macht doch einen Unterschied! Genial wäre natürlich, wenn sie gar nicht erst auf der Straße landen würden. Aber bis es soweit ist, ist jeder Strohhalm, jede Bierdose, jedes Bonbon Papier, jeder Trinkbecher eine riesen Motivation, für ein sauberes Rheinhausen immer wieder von Neuem an den Start zu gehen.

Wie toll wäre es bitte, wenn wir in 5, 6 oder 7  Jahren in den Zeitungen des Ruhrgebiets lesen können, dass Rheinhausen sich erneut einen Namen gemacht hat, weil die Rheinhauser*innen wieder Seite an Seite stehen und gemeinsam für ein sauberes Rheinhausen und damit vor allem für ihre Heimat losgehen? Rheinhausen steht dafür Solidarität zu zeigen, woran uns unsere Rheinbrücke für immer erinnert.

Unser Du bist Rheinhausen Dreck-Weg Tage finden regelmäßig statt. Die Orte wechseln aber die folgende Termine kannst du dir vormerken: 

  • 14. Mai 2022, Treffen ist um 10 Uhr am Körnerplatz 1 
  • 16. Juli 2022
  • 10. September 2022 (Rhine Clean Up)
  • 12. November 2022

Melde dich am besten für unsere Email-Updates an, um keinen Termin zu verpassen. 

Aftwer Work Dreck Weg Aktion 20. April 2022

Eine gelungene After Work Dreck Weg Aktion

Die Bilder sprechen für sich

Anders als sonst, haben wir uns am Mittwoch, den 20. April 2022 einfach mal zu einer Dreck Weg Aktion nach Feierabend an unserem Rhein in Rheinhausen getroffen. Hier gibt es einfach immer etwas zu tun und wir konnten das Schöne mit dem Nützlichen verbinden. Nach getaner Arbeit und gefühlten 50 Müllsäcken später wurden wir auf dem Gelände vom Ruderclub Borussia Rheinhausen e.V. mit Chillout Musik vom DJ Pult und einem leckeren, gekühlten Bier in der Abendsonne belohnt. Das hat sehr viel Spaß gemacht! Vielen lieben Dank an den Ruderclub, dass wir hier sein durften. Im September sehen wir uns zum Rhine Clean Up wieder!

Rheinhausen für den Frieden

Rheinhausen, es war ein ganz besonderer Abend! 💜💙💚💛🧡❤️

Vielen lieben Dank an alle Rheinhauser*innen, die gekommen sind und dem Wunsch nach Frieden in der Welt Ihr Gesicht gegeben haben 🙏

Vielen lieben Dank an Melanie Zink, mit der wir uns gemeinsam in die fantastische Vorstellung von John Lennon gesungen haben, wie es wäre, wirklich in Frieden in der Welt zu leben. „Imagine all the people livin life in peace…“🙏

Vielen lieben Dank an unsere Helferinnen und Helfer, aber auch an die Polizei Duisburg, die uns dabei unterstützt haben, dass diese Versammlung mit Euch so friedlich stattgefunden hat 🙏

Dreck Weg Tag am 19. März 2022

„Auf der Rosastrasse rutscht man auf dem Müll fast aus“

Am Samstag, den 19. März haben sich die Waste Worriors am Bertha von Suttner Platz getroffen. Wir sind damit einem Vorschlag von Chantal gefolgt, die in einer Nachricht an uns schrieb: „…Am schlimmsten sieht es rund um die Margarethenstrasse aus. Dort wurden die Büsche entfernt und der Dreck einfach liegen gelassen. Auf der Rosastrasse rutscht man auf dem Müll fast aus… auch in dem kleinen Park direkt an der Brücke ist alles voller Müll. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir dort mal eine richtige Aufräum Aktion starten…“ 

Der Bitte von Chantal sind wir gerne nachgekommen und sind rund um den Bertha von Suttner Platz in alle Richtungen ausgeströmt. Das Ergebnis unserer Aktion seht Ihr auf den Bildern. Dieses Mal haben wir uns sehr darüber gefreut, dass uns Schülerinnen vom Krupp Gymnasium bei der Aktion unterstzütz haben.

Immer wieder werden wir auch von Rheinhauser*innen angesprochen, die sich für unseren Einsatz bedanken. Ein Anwohner meinte „Hätte ich das gewusst, hätte ich doch mitgeholfen!“ Viele von Euch haben das Problem „Müll vor der Haustür“ und fühlen sich damit überfordert. Es ist einfach viel motivierender gemeinsam ans Werk zu gehen, als als Einzelkämpfer*in loszuziehen. Wir empfehlen: Abboniert unseren Newsletter hier über unsere Homepage, damit Ihr die nächste Dreck Weg Aktion nicht verpasst und schließt Euch beim nächsten Mal doch einfach an 😉