Wir sagen von Herzen Danke

Ein buntes, engagiertes, erfolgreiches und wunderschönes Jahr 2023 in Rheinhausen neigt sich dem Ende zu. Und wir möchten diesen Moment nutzen, um nochmal Revue passieren zu lassen, was wir gemeinsam erlebt und erschaffen haben für uns, für Euch, für Rheinhausen:

  • an 6 Dreck Weg Aktionen haben ca. 120 Mitstreiter*Innen ca. 450 kg Abfall von unseren Straßen, Parks, Wiesen und dem Rheinufer gesammelt
  • unsere Bienenweidenbeete waren das ganze Jahr über ein echter Hingucker und Wohlfühlort an dem sich viele Rheinhauser*Innen gerne aufgehalten haben
  • erstmals waren wir Mitorganisator von „Rheinhausen bittet zu Tisch“
  • unsere weiterhin andauernde Kronkorken- Sammelaktion ist gestartet und wir haben bis jetzt über 50kg Rheinkronen sammeln können
  • durch unsere Teilnahme am jährlichen NABU-Insektensommer machen wir den Artenschutz nun messbarer
  • wir sind Teil der Initiative „Duisburg Summt“ und damit vernetzt mit weiteren Mitstreiter*Innen, denen der Artenschutz ebenfalls am Herzen liegt und
  • konnten außerdem 11 Nistkästen für Meisen und Fledermäuse an den Beeten Schwarzenberger Str. aufhängen
  • eine Bank zum Verweilen, gesponsert von der Stadt Duisburg, steht dank unserer Initiative seit kurzem am Dreiecksbeet
  • wir haben die Zusammenarbeit mit den Kids der Stadtteil AG der Grundschule Krefelder Straße gestartet

Das alles wäre ohne Euren Einsatz, Eure Spenden, Eure Unterstützung, Eure Offenheit, Eure Ideen und Eure Kreativität nicht möglich gewesen. Wir danken Euch von Herzen, dass Ihr Euch gemeinsam mit uns für Rheinhausen und die Menschen, die hier leben und arbeiten engagiert und eure Zeit schenkt.  Wir freuen uns auf ein aufregendes Jahr 2024 und auf alles, was wir für und mit Euch in Rheinhausen bewegen können, denn

„Wenn Du es träumen kannst, kannst Du es auch tun“

(Walt Disney)

Allen die Weihnachten feiern, wünschen wir ein zauberhaftes Weihnachtsfest im Kreise Eurer Liebsten, allen anderen einen ruhigen und schönen Jahresausklang und Euch Allen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2024

Euer Du bist Rheinhausen Team

Eine neue Bank für Rheinhausen

Habt ihr sie schon gesehen? Die neue Bank am Dreiecksbeet Moerserstraße /Ecke DuisburgerStr. So toll, wenn Wünsche wahr werden !

Schon seit einiger Zeit hatten unsere Hobbygärtner*innen die Idee und den Wunsch, dass es auch eine Bank am Dreiecksbeet gibt, die wir alle nutzen können, um ein Päuschen zu machen, an den schönen und heißen Tagen unter den Bäumen den Schatten und den Blick auf die Blütenpracht mitten in Rheinhausen City zu genießen. Im April 2023 hatten wir uns mit dem Amt für Kommunikation-Anliegenmanagement und Bürgerschaftliches Engagement Duisburg in Verbindung gesetzt und den Vorschlag eingereicht eine Bank von Du bist Rheinhausen am Dreiecksbeet zu finanzieren. Es waren ein paar persönliche, konstruktive Telefongespräche und etwas Geduld und Vertrauen nötig bis sich im August die Kollegen vom Umweltamt bei uns gemeldet haben und uns mitgeteilt haben, dass die Bank von der #StadtDusiburg nicht nur aufgestellt wird, sondern sogar finanziert – WOW !!! Was für super gute Nachrichten! Wir waren völlig aus dem Häuschen und konnten es gar nicht glauben, dass die Bank tatsächlich seit Anfang November steht.

Wir danken der Stadt Duisburg , den Kolleg*innen vom Amt für Kommunikation- Anliegenmanagement , dem Umweltamt Duisburg und den Wirtschaftsbetrieben Duisburg für die tolle Unterstützung, die Bereitstellung und Finanzierung einer Bank am Dreiecksbeet , um Platz zu nehmen und die Staudenpracht noch besser genießen zu können.

Duisburg summt: Nistkästen um die Blumenbeete an der Schwarzenberger Straße

11 Nistkästen für Fledermäuse, Meisen und Rotkelchen hängen seit letztem Freitag an den Bäumen rund um die Blumenbeete an der SchwarzenbergerStrasse Ecke Krefelderstraße. Habt ihr sie schon entdeckt?

Bis in die Gummistiefel ist uns das Wasser gelaufen, aber die Truppe ist gut gelaunt, mit viel Humor und fest entschlossen angetreten, um die Nisthilfen trotz Hunde und Katzen Regen an den Bäumen rund um die Beete aufzuhängen. Mit von der Partie Verena Niehuis, Projektleiterin von #Duisburgsummt, die uns fachkundig unterstützt hat die Kästen artgerecht zu platzieren. Auch eine riesen Unterstützung war, dass wir die Leitern für die Aktion nicht selbst ankarren mussten, sondern bei Sascha vom Komma Theater ausleihen durften- 1000 Dank dafür. Mit so viel Unterstützung und positiver Energie war es dann auch kein Wunder, dass wir alle Kästen ruck zuck auf gehangen hatten und nach getaner Arbeit noch Zeit für ein Käffchen war.

Jetzt sind wir sehr gespannt, ob die neuen Nisthilfen auch angenommen werden und wer dort so einzieht. Teilt auch sehr gerne über Social Media (facebook.com/DuBistRheinhausen; instagram.com/rheinhausen_kann_mehr oder Email ( bienenweiden@du-bist-Rheinhausen) mit uns welche Tiere ihr dort so beobachtet.

Euer Bienenweiden Team von Du bist Rheinhausen

Spendet Eure Kronkorken für Rheinhausen

Wir sind nicht die ersten, die auf die Idee kommen, aber wir freuen uns, dass wir mit diesem Projekt nun auch endlich am Start sind und damit Gutes für die Umwelt und für Rheinhausen tun.

Rheinkronen sammeln und recyceln

Bei unseren Dreck Weg Aktionen finden wir auf Rheinhauser Straßen, Gehwegen oder Parks immer wieder jede Menge Kronkorken, wir haben sie liebevoll „Rheinkronen“ getauft. Die Rheinkrönchen werden von unserer Dreck Weg Truppe separat bei jeder Aktion gesammelt. Warum (fragt ihr Euch)? Kronkorken bestehen aus Weißblech, einem Stahlblech dessen Oberfläche mit Zinn beschichtet ist. Klingt nach einem Wertstoff und ist es auch. In Zeiten in denen zu viele Ressourcen verschwendet werden und Rohstoffknappheit herrscht finden wir es super wichtig, dass Wertstoffe nicht in der Natur landen, sondern hochwertig recycelt und so wiederverwertet werden können.

Spendet Eure Kronkorken und unterstützt das Projekt Bienenweiden für Rheinhausen!

Wertvoll sind natürlich auch alle Kronen, die bei Euch Zuhause, im Restaurant, Imbiss, in Schulen, Kitas oder Vereinen anfallen und bestenfalls in der gelben Tonne landen.  Wir freuen uns über ALLE Rheinhauser*Innen, die ihre Kronkorken für Du bist Rheinhausen sammeln und spenden

Egal ob Privatperson, Restaurant, Kneipe, Verein etc. so kannst Du mitmachen:

  • Kronkorken separat sammeln und
  • Kontakt mit Deiner Sammelpartnerin Julia Fetting: fetting@du-bist-rheinhausen.de aufnehmen, einen Termin vereinbaren, um Deine Rheinkronen bei ihr abzugeben.

Ihr könnt Eure Krönchen spenden solange ihr wollt. Wir haben einen Beginn der Aktion geplant aber kein Ende 😉

Die gesammelten Kronkorken werden  dann durch lokale Spezialisten für Metallrecycling dem Rohstoffkreislauf zugeführt und der Erlös fließt direkt in unser Projekt „Bienenweiden für Rheinhausen“ und alle zukünftigen Projekte, die unseren Stadtteil zu einem noch l(i)ebenswerteren Ort machen.

Falls ihr Fragen zu dem Projekt habt, meldet Euch gerne unter hallo@du-bist-rheinhausen.de

Liebe Grüße Euer

Du bist Rheinhausen Team

NABU Insektensommer am Dreiecksbeet

Jetzt mal Butter bei die Fische welche Insekten kreuchen und fleuchen eigentlich am Dreiecksbeet und trägt das Beet zur Artenvielfalt und mehr Insekten in Rheinhausen bei?

Der NABU ruft auf Insekten vor der eigenen Haustür zu beobachten und zu zählen. Ein guter Grund für uns, an einem sonnigen Fronleichnamsvormittag bewaffnet mit Lupe und Fotoapparat das Dreiecksbeet mal 1h lang zu untersuchen – Und siehe da, es wohnen bzw. futtern dort mehrere Hummel- und andere Wildbienen-Arten, unterschiedliche Käfer, Zikaden, Fliegen und Läuse. (Details siehe unten)

Mit Stolz und großer Freude stellen wir fest: Diese Bienenweide-Fläche und Nisthilfen funktionieren. Ein kleiner Öko-Trittstein im Stadtgebiet.

Der zweite Teil des NABU Insekten Sommers findet vom 04.August -13.August statt . Wenn ihr Lust habt mit uns am 13.August von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr  am Dreiecksbeet die Lupen und Fotocams zu zücken, dann meldet Euch an unter: bienenweiden@du-bist-rheinhausen.de

Wir freuen uns wenn Ihr dabei seid !

Euer Du Bist Rheinhausen Bienenweiden Team

 

Arten im Detail:
Erdhummeln, Steinhummeln, Ackerhummeln, Wiesenhummeln.
Trauerschweber, Goldwespe. Schwebfliegen, Wildbienen in diversen Größen (u.a. Blattschneiderbiene, auf Glockenblumen Spezialisierte), solitäre Wespen-Arten. Honigbienen.
Libellen, Fliegen, Spinnen, Ameisen, Läuse, Blutzikaden.
An Holz Baumaterial abnagende Feldwespen.
Marienkäfer, deren Larven und Puppen. Bockkäfer, grüner Scheinbockkäfer, Rosenkäfer, und leider jede Menge Rosmarinkäfer (Schädlinge für den Rosmarin).
Einzelne Schmetterlinge.

HHG meets Du bist Rheinhausen

Nachhaltige Kunst in unseren Beeten Schwarzenberger Straße

Am Montag, 12. September 2022 war es endlich so weit! Das Projekt mit der Heinrich Heine Gesamtschule (HHG), das vor einigen Wochen ins Leben gerufen wurde, ging endlich an den Start an unsere Beeten an der Schwarzenberger Strasse. Die Klasse von Kunstlehrer Ron Hohenfels hat ihre kleinen Skulpturen, die die Schüler für die Beete im letzten Schuljahr gebaut haben, endlich in unseren Staudenbeeten installieren können. 🙌😍

Wie ihr wisst verfolgt Du bist Rheinhausen das Ziel schöne Plätze für Rheinhausen zu schaffen. Plätze die bunt sind, inspirieren und an denen sich Rheinhausen und seine Gäste gerne aufhalten. Gleichzeitig wollen wir mit den Staudenbeeten dem Insektensterben entgegenwirken und gehen für mehr Artenvielfalt in Rheinhausen los.☀️🌻🍄🦋🐝

Die rund 28 Schülerinnen und Schüler hatten sich durch die Teilnahme am europäischen Kunstwettbewerb zur Nachhaltigkeit damit beschäftigt, wie Kunst auf die drängenden Umweltthemen aber auch die sozialen Aspekte aufmerksam machen kann. Das passt perfekt zu Du bist Rheinhausen und unserer Bienenweidengruppe und so haben die Kids auf unsere Einladung hin, ihre Gedanken und Meinung zu eben diesen Themen in die Erstellung wasserfeste Plastiken fließen lassen. Wir waren der Meinung, dass Kunst und Natur eine tolle Kombination sind, wollten den Kids aber auch unbedingt die Möglichkeit bieten, ihre Kunstwerke mit den Rheinhauser*innen zu teilen. Zudem zeigt sich mit diesem gemeinsamen Projekt wie sich Schüler*innen, unterstützt durch ihre Schule, in die Mitgestaltung ihrer Heimat einbringen können.
Wir sind vom Ergebnis total begeistert. 🥳🤩 Jede einzelne Plastik ist ein echter Hingucker und man sieht auf den ersten Blick wieviel Mühe sich die Schüler*innen gegeben haben.

Ganz klar, dass die Stimmung während der Arbeit am Beet bei bestem Wetter richtig gut war. Die Kids waren happy, dass ihre Werke endlich in die Erde kamen und die Anbringung dank einer perfekten Planung des Kunstlehrers auch ruckzuck erledigt war Wir danken den Schüler*innen, Lehrern und dem Rektor der HHG von Herzen für diese tolle, inspirierende Kooperation und freuen uns auf weitere Projekte mit Euch 🙏💚

Schaut doch unbedingt selbst mal an der Schwarzenberger Strass vorbei und schaut Euch die Skulpturen der Schüler an.

Schnipp Schnapp Distel ab

Euch ist vielleicht aufgefallen, dass im Dreiecksbeet meterhoch die Disteln wachsen. So mancher Gärtner mag die Nase gerümpft haben, denn Disteln gelten als Unkraut und sind damit äußerst unbeliebt. Wir haben sie im Beet aber unbedingt gewollt, denn wie ihr wisst wollen wir mit unseren Beeten nicht nur schöne Orte für Rheinhausen schaffen, sondern wollen auch einen Beitrag dazu leisten, die Artenvielfalt auch in Rheinhausen wieder zu verbessern. Disteln, wie die gemeine Eselsdistel sind für unsere Mission bestens geeignet, denn die blauen oder lila Blüten sind ein Magnet für viele Insekten, wie Tagfalter, Wildbienen, Wespen oder Käfer, die hier Nektar oder Pollen finden , die der Ernährung dienen und für den Fortbestand sorgen 🌸🦋🌺🐝🐞

Ende Juli ging es den Disteln aber erstmal an den Kragen, denn ihre Pollen sind gut verteilt und die Mutterpflanze wird nicht mehr gebraucht. Es bedurfte einer ausgefeilten Technik den stacheligen und piksigen Insektenmagneten Herr zu werden, aber eine paar mutige aus unserer Truppe haben sich gefunden. 💚👩🏼‍🌾👨‍🌾💚 Also trotz stacheliger Beetpflege, wir lieben die Disteln und freuen uns jetzt schon auf die Blüten und ihre Besucher unserer Unkrautwunder im nächsten Jahr.

Wenn Du auch Spaß am gemeins amen gärtnern hast und Du Lust hast inspirierte, gleichgesinnte Rheinhauser*innen zu treffen, melde Dich unter bienenweiden@du-bist-rheinhausen.de. Wir freuen uns immer über Zuwachs.

 

Wir starten neu bei Instagram

Ihr wundert Euch?

Wir haben uns auch gewundert, als es von Instagram plötzlich hieß unser „[…] Konto sei deaktiviert, da ein verknüpftes Facebook Konto gegen die Gemeinschaftsstandards oder Nutzungsbedingungen […]“ verstößt. Nachdem wir versucht haben bei META eine Aktivierung zu erwirken und das nicht erfolgreich war, haben wir uns einige Wochen Zeit genommen und überlegt, wie wir mit dieser Situation umgehen wollen.

Was sind die Alternativen? Auf Instagram als Kommunikationskanal mit Euch verzichten? Die Negativschlagzeilen zum Umgang mit Datenschutz bei META lösen natürlich auch bei uns und unseren aktiven Mitstreiter*innen immer wieder Diskussionen zur Nutzung von Social-Media-Kanälen aus. Wo es Alternativen gibt, haben wir bereits begonnen zu anderen Providern zu wechseln.

Für Instagram sehen wir derzeit allerdings keine Alternative. Viele von Euch nutzen den Social Media Kanal und der persönliche und positive Austausch mit Euch hat uns immer viel Energie gegeben unsere Vision für unseren Stadtteil weiter zu verfolgen. Wir haben uns also entschieden, dass wir uns auch in Zukunft hier mit Euch austauschen und mit Informationen rund um Du bist Rheinhausen und unsere Arbeit versorgen wollen.

Wir lassen uns also von so einer Kleinigkeit wie einer Kontodeaktivierung nicht aufhalten, sind mutig und starten einen neuen Kanal mit noch mehr Liebe und Leidenschaft für Rheinhausen. Wir setzen also darauf, dass Euch immer noch gefällt was wir tun, ihr unserem neuen Kanal folgt und Teil unserer Du bist Rheinhausen Bewegung bleibt.

Wir freuen uns auf Euch !

#dubistrheinhausen #rheinhausenliebe♥️ #duisburgrheinhausen #rheinhausenkannmehr #gemeinsamgestalten

18. Juni 2022 Beetpflege Dreiecksbeet

Den heißen Temperaturen zum Trotz haben wir uns Samstagmorgen mit Wasserkanistern bewaffnet, für uns und für die Pflanzen, am Dreiecksbeet Duisburger /Ecke Moerser Straße getroffen.

Staudenpflege und Unkraut jäten standen auf dem Programm, ein bisschen Quatschen und dabei die herrliche Blütenpracht im Juni genießen. Einige Blumen mussten zwar geschnitten werden, waren aber zu schade für den Müll und machen sich nun noch prächtig in der Vase zuhause, Rosmarin wurde geerntet und die Fruchtstände der Tulpen aus dem Frühjahr sind ebenfalls ein schöner Schmuck für Zuhause. Außerdem stellten wir fest wie schön es summt und brummt. Das Insektenhotel wird von den verschiedensten Summchen sehr gut angenommen und wir freuen uns über den Einzug jedes neuen Bewohners.

Außerdem gab es von den fachkundigen Gärtner*innen wieder einiges zu lernen und man (und Frau auch) ist nach der Aktion immer etwas klüger als vorher 😉

Einzig das fehlende Gießwasser bei so einer Hitze macht uns Kopf zerbrechen und Eure Mithilfe wird hier dringend benötigt. Falls Ihr in der Nähe des Beets wohnt und mit Gießwasser unterstützen wollt oder selbst Gießen könnt, dann meldet Euch unbedingt unter: bienenweiden@du-bist-rheinhausen.de.

Wir wünschen Euch viel Freude am Junibeet. 🐝🌻🌼🌸🐞🦋💚 auch im Juli 😉

Startschuss für ein neues Bienenweidenjahr

Das neue Jahr ist bereits ein paar Tage alt. Der Frühling ist nicht mehr weit, die Arbeit an unseren Beet Standorten kann beginnen. Unsere Gruppe hat sich zum ersten Mal dieses Jahr am 28. Januar getroffen, um Neuigkeiten auszutauschen und Ideen zu sammeln. Wir haben uns die Fragen gestellt:

  • Was kann verbessert werden?
  • Wie sieht die weitere Planung für die Beete aus und
  • Wie kann das Ganze umgesetzt werden?

Auch eure Ideen und Anregungen interessieren uns sehr. Was ist Euch im letzten Jahr aufgefallen, an welchen Stellen besteht noch Verbesserungsbedarf?

Schreibt uns unter bienenweiden@du-bist-rheinhausen.de

Los geht´s mit den Neuigkeiten, die leider mit einem kleinen Missgeschick seitens der Wirtschaftsbetriebe anfangen.

Bei Pflegearbeiten rund um die Beete auf der Schwarzenberger Straße ist scheinbar eines der Fahrzeuge der Wirtschaftsbetriebe über das mittlere Beet gefahren und hat dadurch einige Stauden kaputt gemacht. Den Schaden haben wir sowohl per Telefon als auch per Email an die Wirtschaftsbetriebe Duisburg gemeldet und warten seither noch auf eine Antwort. Natürlich hoffen wir, dass uns der entstandene Schaden ersetzt wird. Solche Rückschläge sind natürlich wirklich enttäuschend aber wir bleiben dran und haben inzwischen unermüdlich schon wieder selbst Hand angelegt. Auch dieses Beet ist ab jetzt bereit für den Frühling.

Frohe Kunde gibt es dafür von unserem Bienenhäuschen am Dreiecks Beet Moerser Straße/Ecke Duisburger Straße zu berichten. Der Bau des Bienenhotels ging ja bereits im letzten Jahr los und ist ein weiteres tolles Gemeinschaftsprojekt unserer Gruppe. Ziel war es, das Projekt bis Ende Februar abzuschließen, damit sich hier ab März fleißig die Bienen und andere Insekten tummeln können.

 ZIEL ERREICHT!

Alle Fächer sind befüllt und werden von Hasendraht geschützt, damit die hungrigen Vögel nicht an die Insekten herankommen. Sieht doch toll aus. Hoffen wir mal, dass die Insekten das neue Heim zahlreich in Anspruch nehmen. Vielen lieben Dank an dieser Stelle an Ines Gollner und  Ihre Männer, die federführend Anfang Februar die finalen Arbeiten am Hotel abgeschlossen haben.

 

Ansonsten steht jetzt im Februar und März das große Aufräumen, Saubermachen und Neupflanzungen bei all unseren Beeten an, um die entstandenen Lücken in den Beeten wieder aufzufüllen. Insbesondere an der Schwarzenberger Straße. Farblich wird dies in die Richtung rot, orange, rosa und pink gehen. Also eine schöne bunte Mischung. Zusätzlich pflanzen wir Farne und Seggen.

All unsere Beet wollen gehegt und gepflegt werden. Die fleißigen Mädels vom Dreiecksbeet vermelden am 16. Februar von ihrem wöchentlichen Einsatz: 1 Sack Plastikmüll, 1 Sack Modderlaub, 1 Hundekacke, 3 Trittbretter sind hin- ansonsten quillt es, Frühling naht, Insekten freuen sich über liegengebliebene Stengel”. Das Beet vor Rossmann wurde am 19. Februar vom Müll befreit, die Erde durchgehackt, ein kleiner Feuerteufel entlarvt und Platz für die Frühlingsblümchen gemacht, die auch hier ihre Köpf raus strecken.

Wir freuen uns auf den Frühling und auf alles, was dieses Jahr noch kommt!

Eure Bienenweidengruppe