Dreck Weg Aktion am 16. Juli 2022

Liebe Rheinhauser*innen,

unsere nächste Dreck Weg Aktion steht vor der Türe: dieses Mal wollen wir die Gegend rund um den Hochemmericher Markt vom Müll befreien. Packt mit an und lasst es uns schön machen!
Wir freuen uns auf bekannte und hoffentlich einige neue Gesichter! Jeder ist willkommen! J
Treffpunkt:
Samstag, 16. Juli 2022
10:00 – 12:00 Uhr
Ecke Duisburger Str. / Hochemmericher Markt in 47226 Duisburg

Melde Dich gerne hier auf der Webseite oder über Facebook für die Veranstaltung an oder schreib eine kurze Mail an anne@du-bist-rheinhausen.de
#DubistRheinhausen stattet Euch mit Unterstützung der Offensive für ein Sauberes Duisburg mit Handschuhen, Greifzangen und Müllsäcken aus.

Weitere geplante Müllsammelaktionen von #DubistRheinhausen in 2022:
* RhineClean Up am 10. September 2022
* 12. November 2022
Details dazu folgen.

Wir freuen uns auf Euch!

Warum Zigarettenstummel so schädlich für die Umwelt sind

Schon gewusst?

Bei unseren Dreck-Weg-Aktionen sammeln wir jedes mal unendlich viele achtlos weggeworfene Zigarettenkippen, und immer wieder stellt sich in Gesprächen mit Rheinhauser*innen heraus: Vielen ist gar nicht klar, wie schädlich diese Kippen für das Grundwasser, Fische und andere Organismen sind. Daher hier mal kurz und knapp zusammengefasst ein paar Fakten:

  1. Kippenfilter bestehen aus Kunststoff der sich in der Natur zu Mikroplastik zersetzt;
  2. Eine einzige Kippe verseucht in der Natur ca. 40 l Grundwasser;
  3. Kippenfilter enthalten eine Reihe von Giftstoffen, von denen die meisten schon mit einem Regenguss ins Grundwasser gelangen;
  4. Jedes 3. Stück Müll in unseren Ozeanen ist ein Zigarttenfilter

(Quelle: www.rhinecleanup.org)

Also ihr Lieben, macht die Zigarettenstummel aus und entsorgt sie im Abfalleimer oder wie wäre es mit einem Taschenaschenbecher?! Hier haben wir zudem noch ein paar Lösungen zusammengefasst, um unsere Umwelt von Kippen zu befreien.  

Warum es Sinn macht, sich für jedes weggeworfene Bonbonpapier zu bücken

Diejenigen von Euch, die schon mal bei einer Dreck Weg Aktion von uns dabei waren oder die Kommentare im Nachhinein auf Social Media gelesen haben, kennen diese Worte: “Morgen sieht es wieder genauso aus wie vorher” oder “das lohnt sich nicht!” oder “Wieso soll ich den Müll von anderen Leuten wegräumen?”.

Solche Sätze bekommen wir  bei unseren Dreck Weg Aktionen so oder so ähnlich, neben sehr viel lobenden, anerkennenden und dankbaren Worten, immer wieder gesagt. Was ich vor allem aus diesen Worten raushöre, ist der Frust, dass Rheinhausen so vermüllt ist. Und obwohl unsere Dreck-Weg-Aktionen mittlerweile wirklich viel Spaß machen und auf so viel positive Resonanz stoßen, sind diese Sätze demotivierend.

Die Anerkennung für das, was wir tun, bleibt bei diesen Rheinhauser*innen aus. Neben ganz viel Begeisterung und Zufriedenheit macht sich dann tief in mir auch wieder Frust breit. Ein Frust, den wir glaube ich alle kennen und auch alle gemeinsam haben. Wir sind enttäuscht darüber, dass unser Rheinhausen so vermüllt wird und fühlen uns hilflos bei der Frage, wie dies zukünftig nachhaltig verändert werden kann. Genau dieser Frage haben wir uns vor 3 Jahren bei Du bist Rheinhausen auch gestellt. Und unsere Antwort darauf war und  ist:

“Sollte – Könnte – Müsste – Hätte – MACHEN!”

Unsere Dreck-Weg-Mach-Tage waren geboren! Der Frust, den wir alle spüren, führt oft und in erster Linie zu den üblichen Schuldzuweisungen. Uns geht es aber nicht um Schuldzuweisungen, denn es wurde und wird genug Energie darauf verschwendet. Wenn wir wirklich etwas verändern wollen, kommen wir damit nicht weiter, mit dem Finger auf die anderen zu zeigen und die Schuldigen zu suchen, denen wir dann die Verantwortung zuschieben können, wofür wir doch letztlich alle die Verantwortung tragen.

Die Schuldigen werden gesehen in den Schülern, Rauchern, Hundebesitzern, McDonalds Liebhabern, den Wirtschaftsbetrieben, der Stadt Duisburg, dem Bürgermeister und und und… Die Liste ist lang. Aber geht es hier wirklich um Schuld? Wir finden nicht! Uns geht es bei  Du bist Rheinhausen um Verantwortung! Wer ist bereit, Verantwortung für Rheinhausen zu übernehmen?

Dem ein oder anderen kommt es vielleicht wie Sisyphus Arbeit vor, die Straße vom Müll zu befreien. Aber das ist es nicht, wenn das Ziel ist, in die Eigenverantwortung zu kommen und gemeinsam mit vielen anderen Mitstreiter*innen bei Du bist Rheinhausen das Gefühl von Ohnmacht und Hilflosigkeit hinter sich zu lassen und gemeinsam etwas zu verändern. Es gibt dazu eine sehr schöne Geschichte, die ich an dieser Stelle erzählen möchte.

Es war einmal ein alter Mann, der jeden Morgen einen Spaziergang am Meeresstrand machte. Eines Tages sah er einen kleinen Jungen, der vorsichtig etwas aufhob und ins Meer warf.

Er rief: „Guten Morgen. Was machst du da?”

Der Junge richtete sich auf und antwortete: „Ich werfe Seesterne ins Meer zurück. Es ist Ebbe, und die Sonne brennt herunter. Wenn ich es nicht tue, dann sterben sie.”

„Aber, junger Mann”, erwiderte der Alte, „ist dir eigentlich klar, dass hier Kilometer um Kilometer Strand ist. Und überall liegen Seesterne. Du kannst unmöglich alle retten, das macht doch keinen Sinn.”

Der Junge hörte höflich zu, bückte sich, nahm einen Seestern auf und warf ihn lächelnd ins Meer:

„Aber für diesen Einen macht es Sinn!”

 

Und so wie mit den Seesternen ist es doch auch irgendwie mit dem Müll. Jeder Strohhalm, jedes Durstlöscher Päckchen, jeder Zigarettenstummel, der nicht mehr in der Natur und auf den Straßen rumfliegt, macht doch einen Unterschied! Genial wäre natürlich, wenn sie gar nicht erst auf der Straße landen würden. Aber bis es soweit ist, ist jeder Strohhalm, jede Bierdose, jedes Bonbon Papier, jeder Trinkbecher eine riesen Motivation, für ein sauberes Rheinhausen immer wieder von Neuem an den Start zu gehen.

Wie toll wäre es bitte, wenn wir in 5, 6 oder 7  Jahren in den Zeitungen des Ruhrgebiets lesen können, dass Rheinhausen sich erneut einen Namen gemacht hat, weil die Rheinhauser*innen wieder Seite an Seite stehen und gemeinsam für ein sauberes Rheinhausen und damit vor allem für ihre Heimat losgehen? Rheinhausen steht dafür Solidarität zu zeigen, woran uns unsere Rheinbrücke für immer erinnert.

Unser Du bist Rheinhausen Dreck-Weg Tage finden regelmäßig statt. Die Orte wechseln aber die folgende Termine kannst du dir vormerken: 

  • 14. Mai 2022, Treffen ist um 10 Uhr am Körnerplatz 1 
  • 16. Juli 2022
  • 10. September 2022 (Rhine Clean Up)
  • 12. November 2022

Melde dich am besten für unsere Email-Updates an, um keinen Termin zu verpassen. 

Startschuss für ein neues Bienenweidenjahr

Das neue Jahr ist bereits ein paar Tage alt. Der Frühling ist nicht mehr weit, die Arbeit an unseren Beet Standorten kann beginnen. Unsere Gruppe hat sich zum ersten Mal dieses Jahr am 28. Januar getroffen, um Neuigkeiten auszutauschen und Ideen zu sammeln. Wir haben uns die Fragen gestellt:

  • Was kann verbessert werden?
  • Wie sieht die weitere Planung für die Beete aus und
  • Wie kann das Ganze umgesetzt werden?

Auch eure Ideen und Anregungen interessieren uns sehr. Was ist Euch im letzten Jahr aufgefallen, an welchen Stellen besteht noch Verbesserungsbedarf?

Schreibt uns unter bienenweiden@du-bist-rheinhausen.de

Los geht´s mit den Neuigkeiten, die leider mit einem kleinen Missgeschick seitens der Wirtschaftsbetriebe anfangen.

Bei Pflegearbeiten rund um die Beete auf der Schwarzenberger Straße ist scheinbar eines der Fahrzeuge der Wirtschaftsbetriebe über das mittlere Beet gefahren und hat dadurch einige Stauden kaputt gemacht. Den Schaden haben wir sowohl per Telefon als auch per Email an die Wirtschaftsbetriebe Duisburg gemeldet und warten seither noch auf eine Antwort. Natürlich hoffen wir, dass uns der entstandene Schaden ersetzt wird. Solche Rückschläge sind natürlich wirklich enttäuschend aber wir bleiben dran und haben inzwischen unermüdlich schon wieder selbst Hand angelegt. Auch dieses Beet ist ab jetzt bereit für den Frühling.

Frohe Kunde gibt es dafür von unserem Bienenhäuschen am Dreiecks Beet Moerser Straße/Ecke Duisburger Straße zu berichten. Der Bau des Bienenhotels ging ja bereits im letzten Jahr los und ist ein weiteres tolles Gemeinschaftsprojekt unserer Gruppe. Ziel war es, das Projekt bis Ende Februar abzuschließen, damit sich hier ab März fleißig die Bienen und andere Insekten tummeln können.

 ZIEL ERREICHT!

Alle Fächer sind befüllt und werden von Hasendraht geschützt, damit die hungrigen Vögel nicht an die Insekten herankommen. Sieht doch toll aus. Hoffen wir mal, dass die Insekten das neue Heim zahlreich in Anspruch nehmen. Vielen lieben Dank an dieser Stelle an Ines Gollner und  Ihre Männer, die federführend Anfang Februar die finalen Arbeiten am Hotel abgeschlossen haben.

 

Ansonsten steht jetzt im Februar und März das große Aufräumen, Saubermachen und Neupflanzungen bei all unseren Beeten an, um die entstandenen Lücken in den Beeten wieder aufzufüllen. Insbesondere an der Schwarzenberger Straße. Farblich wird dies in die Richtung rot, orange, rosa und pink gehen. Also eine schöne bunte Mischung. Zusätzlich pflanzen wir Farne und Seggen.

All unsere Beet wollen gehegt und gepflegt werden. Die fleißigen Mädels vom Dreiecksbeet vermelden am 16. Februar von ihrem wöchentlichen Einsatz: 1 Sack Plastikmüll, 1 Sack Modderlaub, 1 Hundekacke, 3 Trittbretter sind hin- ansonsten quillt es, Frühling naht, Insekten freuen sich über liegengebliebene Stengel”. Das Beet vor Rossmann wurde am 19. Februar vom Müll befreit, die Erde durchgehackt, ein kleiner Feuerteufel entlarvt und Platz für die Frühlingsblümchen gemacht, die auch hier ihre Köpf raus strecken.

Wir freuen uns auf den Frühling und auf alles, was dieses Jahr noch kommt!

Eure Bienenweidengruppe

Rhine Cleanup in Rheinhausen am 11.09.2021

35.000 Helfer, 400 registrierte CleanUps und 320 Tonnen Müll ist die Bilanz des Rhein, Ruhr & Mosel Clean Ups in 2020 – da geht noch mehr finden wir.

Zum dritten mal laden Du bist Rheinhausen und der Wassersportverein Rheinhausen zum Rhine CleanUp ein. Wir würden uns riesig freuen, wenn Du dieses Jahr auch dabei bist.

Warum? Weil es einfach super Spaß macht und erfüllend ist mit anderen Gleichgesinnten loszuziehen, um unsere Rheinwiesen vom Müll zu befreien, der da nicht hin gehört. Eine Aktion für die ganze Familie.

Melde dich zum Rhine Cleanup Rheinhausen bitte hier an oder sag die Veranstaltung auf Facebook zu.

Wir treffen uns um 10 Uhr am Vereinsheim des Wassersportvereins Rheinhausen (Fährstrasse 29, 47228 Duisburg). Wir statten Euch mit Handschuhen und Müllsäcken aus. Wer hat, sollte selbst eine Zange mitbringen, da wir nicht garantieren können, dass wir Euch Müllzangen zu Verfügung stellen können.

Nach einer kurzen Begrüßung und einem Gruppenfoto ziehen wir in (kleinen) Gruppen , je nach Corona-Situation, los.

Falls du nicht bis zum Schluss bleiben kannst oder erst später dazu stoßen kannst, gar kein Problem. Komm und geh einfach wie es für dich passt, einer von uns ist da und begrüßt bzw. verabschiedet dich.

Pack gern deine Kinder ein, fragt ein paar Freunde oder die Familie, ob sie mitmachen. Wenn du allein kommst, aber nicht allein sammeln möchtest, stellen wir dir natürlich andere Müllsammler*innen vor, mit denen du losziehen kannst.

Wir freuen uns auf viele helfende Hände und einen optimistischen gemeinsamen Tag bei uns zu Hause am Rhein!

Macht mit bei der nächsten Dreck-Weg-Aktion am 12. Juni 2021!

Es geht wieder los! Macht mit bei der nächsten Dreck-Weg-Aktion von Du bist Rheinhausen und seid beim Juni- CleanUp am 12. Juni im und rund um den Diergardtpark in Rheinhausen dabei!

Treffpunkt: Diergardtpark (Ecke Diergardt- und Asterlager Str.)
Tag: 12. Juni 2021
Zeitraum: 10:00- 13:00 Uhr
Anmeldung: Kurze Email an anne@du-bist-rheinhausen.de

Je nach Teilnahme und Coronasituation wollen wir in (hoffentlich einigen 😀) Teams von 2 bis 3 Personen den Diergardtpark und Umgebung vom Müll befreien. Mit Unterstützung der Offensive für ein Sauberes Duisburg stattet #DubistRheinhausen Euch mit Handschuhen und Müllsäcken aus. Einige Zangen können wir Euch ebenfalls zu Verfügung stellen , aber wer hat bringt gerne seine eigene mit. Alle Müllsäcke werden entlang der AsterlagerStr. aufgestellt und von den Wirtschaftsbetriebe Duisburg noch am selben Tag abgeholt.
Ihr benötigt lediglich eine gute Portion Ausdauer, Motivation und unser gemeinsames Ziel: Unser Rheinhausen zum Wohlfühlen zu gestalten!

Zur Anmeldung sendet eine kurze Nachricht an anne@du-bist-rheinhausen.de und seid am 12.Juni dabei! Als Facebook-Nutzer könnt ihr euch für das Event auch direkt bei Facebook anmelden.

Wir freuen uns auf Euch !

Weitere geplante Müllsammelaktionen von #DubistRheinhausen, die ihr euch schonmal vormerken könnt:

  • Dekorieren der “Girlande der Schande” am 31.07.2021 (Danke Krake e.V. für die tolle Inspiration!
  • Rhine CleanUp Day am 11.September 2021

Wann ist zu Hause? So antworten Kinder und Jugendliche aus Rheinhausen

Wann ist zu Hause? Das war die Frage, die wir Rheinhauser Kindern und Jugendliche gestellt haben. Schüler*innen der Lise-Meitner-Gesamtschule, der Gesamtschule am Körnerplatz und der Internationalen Kinder-und Jugendbühne Bathalo haben sich in den letzten Wochen Gedanken gemacht, was es für sie bedeutet, sich wirklich zu Hause zu fühlen. Alle haben Ihrer Kreativität freien Lauf gelassen und auf Ihrer Karte in Worte gefasst oder einfach gemalt und gezeichnet wann es sich anfühlt Zu Hause zu sein. Schaut mal, hier seht ihr einige Karten mit Gedanken die sich  bisher insgesamt 120 Kinder und Jugendliche gemacht haben.

    

 

Tausend Dank an die Schüler*innen, die ihre Gedanken geteilt haben und an die Lehrer*innen und Lehrer, die die Aktion geleitet haben.

Wann ist für dich zu Hause? 

Bienenweiden für Rheinhausen – Aktuelle Updates zum Projekt

Seit Oktober 2019 engagiert sich eine Gruppe bei Du Bist Rheinhausen dafür, dass Rheinhausen aufblüht. An zwei zentralen Orten, an denen Die Rheinhauser*innen häufig vorbei kommen, haben wir zwei großflächige Staudenbeete angelegt. Schön fürs Auge und gut für Insekten und Bienen: 

1. Wiesenfläche zwischen Schwarzenberger Straße und Krefelder Straße,  4 x 25qm

2. Verkehrsinsel Duisburger Straße, Ecke Moerser Straße,  100qm

3. Blumenkasten gegenüber von Rossmann in der Fußgängerzone 

Unterstützung für das Anlegen kam von den Wirtschaftsbetrieben, dem Umweltamt und unseren lokalen Gärtnereien. Bisher haben die Gärtnereien, Knüfelmann, Schlößer, Prisma und Freuken ihre Unterstützung zugesagt. Auch der Bauverein hat etwas dazugegeben und einige Rheinhauser*innen, haben etwas Geld ins Sparschwein gesteckt. Die Jugendfeuerwehr hat in den warmen Wochen beim Gießen geholfen. 

Das Projekt lebt davon, dass Bürger*innen mit Hand anlegen. Jeder ist willkommen, um beim Pflanzen, Gestalten, Pflegen, Fotografieren und mehr mitzuhelfen. Gepflanzt werden soll an den ersten Septemberwochenenden. Meldet euch bei uns, wenn ihr das Projekt tatkräftig mit unterstützen und gestalten möchtet. bienenweiden@du-bist-rheinhausen.de.

Wer ein ähnliches Verschönerungs- oder Umweltprojekt in der eigenen Nachbarschaft beginnen möchte, ist auch herzlich willkommen, sich anzuschließen. Die zwei Beete sind nur der Anfang.

Hier findet ihr immer das Neueste aus dem Projekt

06.05.2022

Wir sind absolut happy über unsere Blumenbeete im Mai. Alles wächst und gedeiht und es summt und brummt überall🐝🌼🌸🐝. Für all unsere Gärtner*innen ein toller Erfolg. Nicht nur weil sich zeigt, dass die Planung der Beete aufgegangen ist, sondern vor allem weil Euch die Beete gut gefallen, ihr Euch gerne dort aufhaltet, und den Blick genießt.

Wir freuen uns unglaublich über das ganze positive Feedback von Euch und es motiviert uns total, die Plätze an der Duisburger Str. und der Schwarzenberger Str. auch weiter für uns alle schön zu machen. So wurden diese Woche nochmal neue Stauden gepflanzt, die die Gärtnerei Freuken komplett gespendet hat. Es gab Grasnelken, Storchenschnabel, gelben Sonnenhut und Frauenmantel. So großartig. Wir Danken von Herzen 🙏💚.

Falls ihr auch Lust habt die Hände gemeinsam in die Erde zu stecken, ihr mehr über Pflanzen und Gärtnern lernen wollt oder einfach nur  als Gieß-Pate/ Patin mitmachen wollt, meldet Euch unter: bienenweiden@du-bist-rheinhausen.de

Auch an unserem Blumenbeet vor Rossmann in der Fußgängerzone haben wir wieder Hand angelegt. Das Beet wird leider regelmäßig Opfer von Zerstörung, was jedes Mal etwas Herzschmerz in unserer Gruppe auslöst. Wir freuen uns also, wenn ihr alle mit ein Auge auf das Beet habt.
Und wir konnten kürzlich auch ein paar neue Gießpaten für das Beet gewinnen. Danke an die Mitarbeiter*innen von Optik Froebel, dem O2 Shop, dem Rheinhausener Goldankauf und Rossmann. 🙏💚

11.10.2021

Es gibt wieder einiges zu berichten von unseren schönen Blumenbeeten in Rheinhausen. 

Das Dreiecksbeet wächst und gedeiht prächtig. Die Pflege nimmt weiterhin viel Zeit in Anspruch, doch macht uns die Arbeit weiterhin Spaß. Wir können sogar bald zwei Winterschneebälle, die durch Spenden unserer Gruppe finanziert wurden, neu am Dreiecksbeet begrüßen. Diese werden in den nächsten Tagen eingepflanzt. 

Die Beete an der Schwarzenberger Str. haben sich ebenfalls wunderbar entwickelt. Sind euch hier die vielen verschiedenen Blumen aufgefallen? Wenn ja, welche gefallen euch am meisten? Auch hier haben wir Neuzugänge, und zwar die Weigela. 

Weiterhin haben wir bereits von dem Blumenkasten gegenüber von Rossmann in der Fußgängerzone berichtet. Leider sind unsere bisherigen Anstrengungen ins Leere gelaufen, da das Beet durch Vandalismus oder Diebstahl verunstaltet worden ist. Nun haben wir mit Unterstützung der Volksbank Rhein-Ruhr einen neuen Anlauf gewagt und den Blumenkasten mit Krokussen, blauem Geranium und drei Gräsern neu hergerichtet. Wir bitten darum, dass jede / -r ein Auge darauf wirft, damit die Mühen nicht erneut umsonst waren und sich alle daran erfreuen können. Bitte lasst keinen Müll oder Zigarettenstummel im Beet liegen und lasst eure Hunde nicht ins Beet, denn durch das Buddeln nehmen die Pflanzen schaden. 

Wollt ihr helfen die Beete schön und sauber zu halten, Rheinhausen etwas attraktiver zu gestalten und auch mal wieder etwas in der Erde zu wühlen? Dann meldet euch doch bei uns. Ihr könnt gerne einfach nur mal reinschnuppern und euch alles anschauen. Wir sind leicht über unsere verschiedenen Kanäle hier Internet, oder auch an den Beeten zu erreichen und führen eine Signal-Gruppe, die den Kontakt untereinander einfach und schnell gestaltet.

 

Auch an unserem Blumenbeet vor Rossmann in der Fußgängerzone haben wir wieder Hand angelegt. Das Beet wird leider regelmäßig Opfer von Zerstörung, was jedes Mal etwas Herzschmerz in unserer Gruppe auslöst. Wir freuen uns also, wenn ihr alle mit ein Auge auf das Beet habt.
Und wir konnten kürzlich auch ein paar neue Gießpaten für das Beet gewinnen. Danke an die Mitarbeiter*innen von Optik Froebel, dem O2 Shop, dem Rheinhausener Goldankauf und Rossmann. 🙏💚

02.09.2021

Gibt’s was zu feiern? Ja! Du bist Rheinhausen ist jetzt ein eingetragener gemeinnütziger Verein. Wir haben die Gründung mit Sekt und Du bist Rheinhausen-Torte an einem unserer Lieblingsorte in Rhienhausen, unseren Beeten an der Schwarzenberger Str. gefeiert. Hier findest du alle Wege, wie du bei Du bist Rheinhausen dabei sein kannst.

Mit oder ohne Mitgliedschaft kannst du mit uns aktiv werden. Melde dich zum Beispiel, wenn du mit unsere Beete gestalten möchtest.

27.06.2021

Wie in unserem letzten Update angekündigt gibt es wieder Neuigkeiten zu unseren Bienenweiden. Das geplantes Bienenhäuschen ist jetzt nämlich da. 

Unsere Truppe aus engagierten Mitbürger*innen hat es sich zum Ziel gemacht in dem Beet an der Kreuzung Duisburger Straße, Ecke Moerser Straße ein Bienenhäuschen der Marke Eigenbau entstehen zu lassen. Dazu trafen wir uns am 19.06 am Beet und machten uns fleißig ans Werk. 

Lest hier mehr

Wir haben schnell gemerkt, dass wir doch etwas mehr an Füllmaterialien gebrauchen könnten. Also hier der kleine Aufruf an Rheinhauser*innen, die sich auch noch an dem Projekt beteiligen möchten: Wer hat zu Hause noch etwas rumliegen, dass in das Bienenhäuschen eingebaut werden kann? Voraussetzung ist nur, dass es Insektenfreundlich und in keiner Weise vorbelastet ist. Meldet euch doch bei uns und freut euch in Zukunft, wenn ihr an dem Häuschen vorbeilauft, dass ihr auch dazu beigetragen habt, etwas Neues in Rheinhausen entstehen zu lassen. bienenweiden@du-bist-rheinhausen.de

17.05.2021

Unter Einhaltung der Corona- und den Hygienebestimmungen, haben sich am 17.04 einige Bürger Rheinhausens für kleine Pflanz- und Pflegearbeiten an den Beeten Schwarzenbergerstraße und Verkehrsinsel Duisburger Straße, Ecke Moerser Straße getroffen. Neben den Pflegearbeiten wurde ein wenig nachgepflanzt und im Anschluss waren alle glücklich und stolz, wie schön die Beete aussahen. An die netten Fotos erinnert ihr euch doch sicher noch.

Leider müssen wir euch davon berichten, dass die Weiden an den Beeten der Schwarzenbergerstraße gestohlen worden sind. Im mittleren Beet sind unsere Beiden Weidenkätzchen ausgegraben worden. Weiterhin ist nichts beschädigt worden, trotzdem macht uns dieses Ereignis etwas traurig. Wir werden die Augen in Zukunft etwas offener halten und bitten auch die Bürger in der Nähe ein zusätzliches Auge auf die Beete zu haben. Wir wollen doch alle gemeinsam die neu geschaffenen Beete so lange wie möglich für uns alle erhalten.

Wir lassen uns von solchen kleinen Rückschlägen jedoch nicht entmutigen, im Gegenteil, für Ersatz ist schon gesorgt und wir planen bereits Neues! 

An unserem Blumenbeet an der Verkehrsinsel Duisburger Straße, Ecke Moerser Straße soll ein Bienenhäuschen entstehen. Dazu sammeln wir aktuell innerhalb unserer Gruppe die Materialien und werden im Anschluss daran ein Häuschen der Marke Eigenbau dort aufstellen. Damit wollen wir nicht nur den Bienen und Insekten ein nettes Zuhause schenken, sondern auch das Aussehen des Beetes aufwerten. Näheres dazu folgt sobald wir mit dem Bau dazu starten.

Auch wenn die etwas wärmeren und schöneren Tage auf sich warten lassen, kann man sehen wie die Natur zum Leben erwacht. Besonders schön sieht man dies derzeit an unseren Beeten. Die verschiedenen Pflanzen sprießen aus dem Boden und einige blühen schon sehr schön. Das macht einen kleinen Ausflug oder eine Pause an den Beeten noch viel entspannter. Nutzt die schönen Tage doch für einen Spaziergang und erzählt uns wie ihr die Beete findet. 

Wollt ihr helfen die Beete schön und sauber zu halten, Rheinhausen etwas attraktiver zu gestalten und auch mal wieder etwas in der Erde zu wühlen? Dann meldet euch doch bei uns. Ihr könnt gerne einfach nur mal reinschnuppern und euch alles anschauen. Wir sind leicht über unsere verschiedenen Kanäle im Internet zu erreichen, oder sprecht uns einfach an, wenn ihr uns an den Beeten seht. Wir führen eine Signal Gruppe, die den Kontakt untereinander einfach und schnell gestaltet.

bienenweiden@du-bist-rheinhausen.de.

28.11.2020

Flinke Hände schnelles Ende hieß es Samstag Nachmittag in der Fußgängerzone. Zum 1. Advent hat unsere Bienenweiden Gruppe den Temperaturen getrotzt und bei strahlendem Sonnenschein ruck zuck einen Blumenkasten aufgehübscht.

In nicht mal einer Stunde wurde die Erde umgegraben, Äste weggeschnitten, über 100 Hornveilchen in das Beet gesetzt und die Aktion mit großen Eimern Gießwasser, vom Drogeriemarkt Rossmann zur Verfügung gestellt, “besiegelt”.  Dieses dritte Projekt erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Werbering Rheinhausen, der die Bepflanzung im Rahmen von “Rheinhausen soll schöner werden” finanziert hat. Wir danken den Rheinhauser Kaufleuten für dieses Engagement und der Bienenweidengruppe für Euren erneuten tatkräftigen Einsatz. Ihr seid toll!!

18.10.2020

Nun hat unser erstes Bienenbeet auch endlich ein Schild bekommen. Es soll ja kein Geheimnis sein, wer dahinter steckt, und wer die freundlichen Unterstützer*innen sind.
Danke an der Stelle an Suzana Hansen, die das Design entworfen hat. Und dank an Kai, hier im Foto, der das erste Schild am Dreiecksbeet angebracht hat! Ein schönes Beispiel, wie wir Dinge gemeinsam anpacken können, wenn wir uns nur mit unseren Fähigkeiten zusammen tun. Kai ist der WhatsApp-Gruppe unserer Beinenweidengruppe am ersten Pflanztag an der Moerser Str. beigetreten. Er wohnt in der Nähe und kannte sich als Landschaftsgärtner aus, mit dem Aufstellen von Schildern. Die Pfähle hatten die Wirtschaftsbetriebe bereitgestellt und für uns eingerammt. Kai hat dann noch am Tag, als es ankam, das Schild angebracht.
Fördergelder für unsere Schilder kamen von einer Starthilfeförderung der Stiftung Mitarbeit.

30. September 2020

Heute war Einzug an unserem neuen Dreiecks-Beet an der Moerser Str./Duisburger Str.. Gunda, Dorothee und ihre Kinder haben dafür gesorgt, dass etwas Leben in die Erde kommt und Würmer ausgesetzt. Das Team denkt echt an alles…

26. September 2020

Sie haben es schon wieder getan! 👏👏
  

Die Wirtschaftsbetriebe haben schon am Donnerstag das geplante Beet vorbereitet.

5. September 2020

Ein perfekter Tag zum Pflanzen. Im strömendem Regen haben wir unsere erste Pflanzaktion an der Krefelder Str./Ecke Schwarzenbergerstrasse gegenüber vom KOMMA Theater gestartet. Trotz Regen sind die Mitglieder der Bienenweidengruppe und weitere Unterstützer hoch motiviert und voller Freude mit Spaten, Haken, Schüppen und Handschuhen ausgestattet zum Pflanzen angetreten. Die Duisburger Wirtschaftsbetriebe hatten uns in der Woche zuvor die Beete angelegt. Die 70 Bienen freundlichen Stauden wurden am morgen von Herrn Freuken von der Gärtnerei Freuken angeliefert. Die Gruppe hatte Wochen zuvor die Beete unter der Leitung von Gunda geplant und Standortgerechte Stauden ausgesucht.

Es war geballte Pflanz- und Gartenexpertise zusammen gekommen, auch wenn die ein oder andere Pflanze erst nach einer erneuten google Befragung identifiziert und richtig gesetzt werden konnte

! Alle haben angepackt, sogar die Kleinsten waren eifrig dabei und am Ende waren wir alle zufrieden mit unserem Werk. Darauf musste natürlich gebührend mit einem Schlückchen angestoßen werden, denn Erfolge müssen gefeiert werden !!!

Nicht nur wir hatten großen Spaß das lang geplante Projekt in die Tat umzusetzen, um die kleine Parkanlage für uns ALLE zu einem schöneren Ort zu machen. Auch die Anwohner und Passanten waren begeistert und Dankbar für unsere Engagement und freuen sich über den schönen Blick auf die mit viel Liebe angelegten Beete.

An dieser Stelle bedanken wir uns auch über die tolle Zusammenarbeit mit den Wirtschaftsbetrieben, dem Umweltamt und der Gärtnerei Freuken.

Ende September geht es weiter mit der zweiten Pflanzaktion an der DuisburgerStr. wir freuen uns drauf.

Alle Fotos vom Tag findet Ihr hier. Dank an Gerd Blomberg, der viele tolle Fotos geschossen hat.

28. August 2020

Der Termin für die Bepflanzung an der Duisburger/Moerser Str. musste leider auf einen Termin nach den Wahlen verschoben werden. Die Planungen für die Bepflanzung an der Schwarzenberger Str. am 5. September gehen derweil weiter. Gunda und Karina sortieren schonmal die Pflanzen, die von der Gärtnerei Freuken bereitgestellt wurden.

 

17. August 2020

Da hatten wir mithilfe des Umweltamtes den Termin zur Aushebung unseres Beetes durch die Stadtwerke für die letzte Augustwoche eingetüt, die Blumenlieferungen durch unsere lokalen Blumenläden terminiert, freiwillige Helfer zusammengetrommelt, um am 05.09. mit dem Bepflanzen der Beete zu beginnen und dann das… 🙈

Am 8. August standen plötzlich diese Wahlplakate quer durch das geplante Beet an der Duisburger Str./Moerser Str.

Seit zwei Wochen laufen jetzt die Recherchen dazu, ob die Plakate umplatziert werden können, bisher leider erfolglos. Corona hatte unsere Planungen für das Frühjahr zurückgeworfen, wir bleiben dran und hoffen, dass uns jetzt nicht auch noch die Wahlen dazwischen kommen. Wer weiß wie wir hier weiterkommen, melde sich gern bei uns unter hallo@du-bist-rheinhausen.de 

3. August 2020

Wir stoßen auf offene Ohren und Hilfsbereitschaft beim Gartencenter Schlößer. Herr Schlößer bietet an uns in den nächsten Wochen passende Blumenzwiebeln auszusuchen. In drei Wochen sollten wir wieder etwas hören, wenn das Sortiment komplett ist.

Außerdem kommt Nachricht vom Umweltamt. Unsere Ansprechpartnerhin Frau Süselbeck hat die Wirtschaftsbetriebe mit der Herrichtung der zwei Flächen beauftragt. Wir haben einen offiziellen abgestimmten Lageplan.

Die Planung für die erste Bepflanzung in den esten zwei Septemberwochen beginnt.

 

2. Juli 2020 

Ein weiteres Planungstreffen findet vor Ort statt. Es geht jetzt langsam um Details. Zum Beispiel darum, wie die Beete beschildert werden sollen.

01.07. 2020

Beim Treffen mit Frau Süselbeck vom Amt für Umwelt und Grün der Stadt Duisburg wird der Plan für die Platzierung des elipsenförmigen Beetes an der Schwarzenberger Str. noch einmal aktualisiert, zugunsten der optimalen Blühbedingungen für die Pflanzen.

Und Dorothe meldet sich bei uns und spendet 300 Regenwürmer für die Beete. Herzlichen Dank!

 

16.06.2020 

Die Gärtnerei Knüffelmann spendet mehrere Lavendelstauden, die nun bis zur Pflanzung im Garten von Ulrike warten. Hier schon frisch zurückgeschnitten, bereit für die zweit Blüte an der Moerser Straße.

22.06.2020

Finale Zusage vom Umweltamt, dass die zwei gewünschten Beete zeitnah angelegt werden können.

Mai 2020

Während wir zu Hause sitzen und den Plänen für eine Frühjahrsbepflanung Ade sagen, entstehen Ideen für die Auswahl der Blumen für die Beete.

 

10.03.2020

Die WAZ berichtet vom Projekt …

Der ganze Artikel ist leider nur für WAZ Plus-Leser zu sehen

 

17.02.2020

Die Entscheidung über die Orte für zwei Beete ist getroffen:

1. Wiesenfläche zwischen Schwarzenberger Straße und Krefelder Straße

2. Verkehrsinsel Duisburger Straße, Ecke Moerser Straße

 

13.11.2019 

Der Startschuss zum Wildblumen-Projekt: Gunda und Ulrike laden zu einem Spaziergang durch Rheinhausen Mitte und Hochemmerich ein. Eine Gruppe von sieben Leuten macht sich auf die Suche nach tristen Grünflächen, die mit ein paar Blumen aufgewertet werden könnten, um den Rheinhauser*innen den Alltag zu verschönern.

Es wird eine Reihe von möglichen Orten für Beete ausfindig gemacht. In Abstimmung mit den Wirtschaftsbetrieben (über einen längeren Zeitraum im Anschluss) werden schließlich zwei Flächen ausgewählt.

 

Wunschpäckchenaktion für Kinder – Macht mit!

Update mit Änderungen zu Karten am 30.11.

Wie in den vergangenen Jahren organisiert der Stadtteilarbeitskreis Hochemmerich, in dem die unterschiedlichsten Organisationen des Stadtteils vertreten sind, die beliebte Wunschpäckchenaktion.

Bedacht werden sollen Kinder aus Familien, die keine Geschenke zu erwarten haben. In den vergangenen Tagen haben die Kinder unter Anleitung Karten ausgefüllt, auf denen ihre Herzenswünsche aufgeschrieben wurden.

Diese 250 Wunschkarten warten nun auf die Abholung von Personen, die sich gern an diesem Projekt beteiligen möchten und Wunschpakete für die Kinder zusammen stellen. Die Kosten pro Paket würden bis ca 15€ betragen.

Ganz egal welcher Religion wir uns hier in Rheinhausen zugehörig fühlen. Die Weihnachtszeit ist eine Zeit des Gebens und diese Aktion ist eine kleine Geste, mit der wir Kindern in unserem Stadtteil zeigen können, dass ihre Wünsche hier einen Platz und sie ein Zu Hause haben.

In den vergangenen Jahren hat es sich bewährt, wenn sich Gruppen wie z.B. Vereine oder Arbeitsstellen beteiligt haben.

Um teilzunehmen, schickt bitte eine kurze Email gern mit Telefonnummer an den Jugendförderungsverein Rheinhausen: foerderverein.rheinhausen@googlemail.com. Wir bringen die Karten dann vorbei oder senden sie zu.

Wir würden uns freuen, wenn Gruppen und Einzelne ein Foto mit ihren Geschenken an hallo@du-bist-rheinhausen.de übersenden würden oder in Social Media mit dem Hashtag #DubistRheinhausen posten. Die Fotos würden wir gern auf der Website der Initiative “Du bist Rheinhausen“ veröffentlichen.

Die Päckchen können bis zum 18.12.2020 im Regenbogenhaus und in der Gesamtschule Körnerplatz abgegeben werden.

Wir hoffen auf eine rege Beteiligung, damit wir gemeinsam vielen Kindern ihre Wünsche erfüllen. Macht also mit! Und tut euch gern mit Nachbarn, Geschwistern, Sportgruppen oder auch Schulklassen zusammen!

Dank an 90 Helferinnen und Helfer beim Rhine Cleanup in Rheinhausen

Mission RhineCleanup erfolgreich abgeschlossen !!!  Wir und der Wassersportverein Rheinhausen Danken den rund 90 Rheinhauser*innen, groß und klein, von Herzen für Ihren tollen Einsatz.

Die Stimmung war super und die Motivation hoch, unsere schönen Rheinwiesen von all dem Unrat zu befreien, der dort definitiv nicht hin gehört. 

Eine Truppe hat sich direkt Richtung Eisenbahnbrücke aufgemacht, um von dort Richtung Brücke der Solidarität zu starten und dort die anderen zu treffen, denn auch in diesem Jahr haben viele Griller ihren Müll einfach zurück gelassen. Das Engagement war wirklich groß und so sind unsere Saubermacher in die tiefsten Winkel der Brombeersträucher geklettert, um auch dort für Sauberkeit zu sorgen.

Die Säcke füllten sich also schnell. Wieviele Säcke Müll wir gesammelt haben? Keine Ahnung! Aber es waren ’ne Menge und am Ende war der Materialvorrat aufgebraucht. Dank des Pritschenwagens der Tischlerei Leonard konnten alle Säcke zur Sammelstelle an der Fährstrasse gebracht werden, wo sie auf ihre Abholung warten.

Nebenbei haben wir auch miteinander zu mehr Sauberkeit in Rheinhausen diskutiert und über mögliche Lösungen gesprochen. Aber ein Thema lag dieses mal sehr vielen am Herzen: Die Osttangente. Während man durch die Rheinwiesen spaziert bei herrlichstem Spätsommerwetter stellen sich viele die Frage, wie die Zukunft dieses schönen Fleckchens in Rheinhausen aussieht.

Wir freuen uns jedes Mal, dass es so viele Menschen in Rheinhausen gibt, die zusammenhalten, mit anpacken und gemeinsam für ein sauberes Rheinhausen und für unsere Umwelt los gehen. Unser Zuhause, hier wohnen wir und auf uns  kommt es an.

Einzelne Fotos findet ihr auf Facebook. 

Ihr möchtet Dreck-Weg-Aktionen in eurer Nachbarschaft starten? Oder habt andere Ideen, wie Rheinhausen sich aufputzen könnte. Meldet euch bei uns. hallo@du-bist-rheinhausen.de